Von wilden Reisen und Erleuchtung im Grünen

Schaufenstergespräch mit Esther Kormann, Lektorin und Verlagsmitbegründerin des Berliner Literaturverlags Galiani Berlin

Galiani Berlin ist bekannt für seine literarischen Entdeckungen: in diesem Frühjahr etwa Björn Stephans zauberhaftes Debüt Nur vom Weltraum aus ist die Erde blau über drei junge Menschen - Sascha, Sonny und Juri -, die in einem Plattenbau aufwachsen, der gar nicht so grau ist, wie er auf den ersten Blick zu sein scheint. Oder Kat Menschiks wunderschönes Buch Durch den wilden Kaukasus, das fast wie eine echte Reise nach Swanetien funktioniert. Oder das lustig-philosophische Essay von T.H. Walden Ein Stadtmensch im Wald über einen Schriftsteller, der sich wegen der Pandemie in eine einsame Hütte irgendwo im Ruppiner Wald- und Seengebiet zurückzieht und dort so etwas wie eine Erleuchtung im Grünen erlebt.

Esther Kormann (stellv. Verlagsleiterin) macht, was sie sonst eigentlich auf der Messe machen würde: Sie unterhält sich mit interessierten Lesern über geistige Fernreisen und Lieblingsbücher aus ihrem Verlag, diesmal nur eben nicht in Leipzig, sondern direkt vor der Buchhandlung Moby Dick.  

29.05.2021, 14 – 16 Uhr, Buchhandlung Moby Dick  (ohne Test, ohne Termin, mit Maske, mit Abstand)

29.05.2021 - 14:00 bis 16:00
Wir hoffen, die Wetterprognose stimmt und wir können VOR der Buchhandlung treffen.